Patenschaft zur Bundeswehr

Weida – Patenstadt des Stabszuges des Panzerpionierbataillons 701

Mit Stadtratsbeschluss vom 18. Juni 2015 erklärte die Stadt Weida ihre Absicht, einen Patenschaftsvertrag mit dem Stabszug des Panzerpionierbataillons 701 abschließen zu wollen. Am 26. November 2015 begründeten Altbürgermeister Werner Beyer und der Stabszugführer Hauptmann Andreas Safra die Patenschaft und setzten ihre Unterschriften unter die Urkunde.

Ihr Text lautet:
„Die Patenschaft soll gegenseitiges Verständnis wecken und der Vertiefung partnerschaftlicher Beziehungen zwischen Soldatinnen und Soldaten sowie Bürgerinnen und Bürgern dienen und damit die Verankerung der Bundeswehrangehörigen in der Zivilgesellschaft fördern.“