Stadtverkehr Weida

Einstellung der Linie 217 – Stadtverkehr Weida

Zur Einstellung des Stadtverkehrs Weida fragte die Redaktion des „Weidaer Amtsblattes“ den stellvertretenden Betriebsleiter der PRG Personen- und Reiseverkehrs GmbH Greiz, Sebastian Koudele nach den Gründen.
Er übersandte folgende schriftliche Antwort:

Sehr geehrter Fahrgäste,

mit Umsetzung des neuen Fahrplankonzeptes der RVG – Regionalverkehr Gera/Land GmbH ab dem 1. Dezember 2019 entfällt die Linie 217 – Stadtverkehr Weida in ihrer bisherigen Form. Jedoch bleibt Ihnen der Stadtverkehr Weida erhalten, denn ab sofort werden die Aufgaben des Stadtverkehrs von den „einbrechenden“ Linien 29 – [Greiz/Zeulenroda] – Hohenölsen - Weida – Gera und 225 Weida – Niederpöllnitz – Münchenbernsdorf übernommen.
Dadurch stehen Ihnen gegenüber der „alten Linie 217“ mehr Fahrtmöglichkeiten in Weida zur Verfügung. Außerdem können Sie auf einigen Relationen umstiegsfrei vom „Stadtverkehr Weida“ in den regionalen Raum fahren. Temporär wird die Haltestelle „Windberg“ nicht bedient, diese wird aber zu einem „kleinen Fahrplanwechsel“ Mitte Januar 2020 wieder in den Fahrplan aufgenommen.

Die Abfahrtszeiten der einzelnen Linien finden Sie an den Abfahrtstafeln der Haltestellen, im neuen Fahrplanheft sowie im Internet unter www.rvg-gera.de unter dem Reiter „Fahrpläne“. Dort werden Sie auch über eventuelle Umleitungsfahrpläne aufgrund von Straßensperrungen informiert.
Auch bleibt Ihnen weiterhin der Stadttarif in Weida in der bisherigen Form erhalten. So können Sie zum Beispiel für 3,70 € ganztägig die gesamten Linien des Stadtverkehrs nutzen. Die gesamten Tarifbestimmungen finden Sie an ausgewählten Haltestellen und auch im Internet unter www.rvg-gera.de
Sollten Sie weitere Fragen oder Anmerkung zu den Fahrplänen oder Tarifen haben, stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 03661/70650 oder per Mail unter info@rvg-gera.de zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr und würden uns freuen, Sie auch im nächsten Jahr als unsere Fahrgäste begrüßen zu können.